Amnesty International Bezirk Bonn/Koblenz

Impressum | Login

Bezirk Bonn/Koblenz

StartseiteAktuelles

Was ist auf dem Bild zu sehen?

17.06.2018

Woche der Menschenrechte in Bonn: Die XXL-Statue der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte zu Gast auf dem Münsterplatz 19.-27.6.2018

Am 19.-27. Juni 2018 wird die XXL-Statue der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte (AEMR) von Amnesty auf dem Bonner Münsterplatz zu sehen sein. Grund hierfür ist, dass in diesem Jahr die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte ihren 70ten Geburtstag feiert.

Um die Aufmerksamkeit sowohl auf die Statue als auch auf die AEMR zu lenken, wird der Amnesty Bezirk Bonn-Koblenz zwischen dem 20.-26. Juni verschiedene Aktionen rund um die Statue durchführen.

Am 20. Juni wird die Statue zunächst verhüllen, um diese dann öffentlichkeitswirksam am 21. Juni zu enthüllen. Begleitet wird die Enthüllung von einem Vortrag, der die Bedeutung der Menschenrechte hervorhebt.

An den anderen Tagen finden weitere Aktionen statt. Hierbei werden u.a. kleine Heftchen der AEMR und weitere Materialien rund um 70 Jahre AEMR verteilt. Und es gibt natürlich Petitionen zu unterschreiben.

Am 26. Juni findet dann die abschließende Aktion mit einem Vortrag um 19:30 Uhr neben der XXL-AEMR Statue statt.

Wir laden Sie/Euch herzlich ein, die Statue zu besichtigen und sich über die Amnesty-Arbeit und die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte zu informieren!

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

25.04.2018

DER LETZTE HENKER IN EUROPA: Todesstrafe in Belarus

Am Mittwoch, 25. April 2018 um 19:00 Uhr veranstalten wir im Hörsaal 17 der Uni Bonn (Regine-Pacis-Weg 5, 53113 Bonn) eine Veranstaltung zum Thema 'Todesstrafe in Belarus'.

Wir freuen uns, zwei Menschenrechtsaktivisten in Bonn begrüßen zu dürfen. Die seltenen Gäste kommen aus Belarus (Weißrussland), dem letzten Land in Europa, das die Todesstrafe noch anwendet.

Es sind Frau Aliaksandra Yakavitskaya, deren Vater 2016 hingerichtet wurde, und Herr Andrei Paluda, Mitglied der Menschenrechtsorganisation Viasna und Koordinator der Kampagne „Menschenrechtsverteidiger gegen die Todesstrafe in Belarus“.

Nach einem kurzen Überblick über die weltweite Situation der Todesstrafe werden die beiden Menschenrechtsaktivisten sehr eindrücklich und aus erster Hand von ihren Erlebnissen und Erfahrungen berichten. Außerdem planen wir ausreichend Zeit für Ihre und Eure Fragen und Diskussionsbeiträge ein.

Wann? Mittwoch, den 25. April 2018, um 19:00 Uhr

Wo? Universität Bonn, Hörsaal 17, Regina-Pacis-Weg 5, 53113 Bonn

Wer? Eine Veranstaltung von Amnesty International, Bezirk Bonn / Koblenz, Hochschulgruppe Bonn und Themenkoordinationsgruppe gegen die Todesstrafe

Die Veranstaltung wird ins Deutsche übersetzt. Der Eintritt ist frei.

Wir freuen uns auf Ihre und Eure Teilnahme und einen regen Austausch!

Weiterlesen...

Lauf fuer die Menschenrechte

23. Lauf fuer die Menschenrechte am 29.10.2017

Die Gruppe Bonn-Mitte von Amnesty International veranstaltet zweimal im Jahr einen Lauf für die Menschenrechte

Am 29. Oktober 2017 wird der nächste (der 23.!!!) Menschenrechtslauf wieder am Beueler Rheinufer am Rondell südlich des Chinaschiffes stattfinden. Die Anmeldung erfolgt ab 14 Uhr. Start ist um 15 Uhr. Es geht wahlweise über 5 oder 10 km.

Mit unserem „Lauf für die Menschenrechte“ möchten wir uns noch einmal für die Religionsfreiheit der Bahá’í im Iran und die Freilassung ihrer Führer einsetzen! Frau Mahvash Sabet ist bereits freigelassen worden, sechs weitere sollen folgen!

Weiterlesen...

Kirschbluetenfest am 22.4.2017

Kirschbluetenfest am 22.4.2017

Im April sind die Bonner Gruppen von Amnesty International wieder mit einem Stand beim Bonner Kirschbluetenfest vertreten.

  • Samstag, 22.04.2017
  • Ab 12:00 Uhr
  • Heerstraße 30
  • Bonn/Altstadt

Weiterlesen...

Briefmarathon

Briefmarathon am 10.12.2016

Die Gruppe Bonn-Mitte von Amnesty International veranstaltet am 10. Dezember einen 9-stündigen Briefmarathon

  • Samstag, 10.12.2016.
  • 12:00 Uhr - 21:00 Uhr
  • Amnesty-Büro Heerstraße 30
  • Bonn

Weiterlesen...

Ältere Beiträge finden Sie in unserem Archiv.