Amnesty International Bezirk Bonn/Koblenz

Impressum | Login

Bezirk Bonn/Koblenz

StartseiteAktuelles

Briefmarathon 2018

05.12.2018

Briefmarathon im Amnesty Büro am 8. Dezember 2018

Am Samstag, 8. Dezember laden wir von 12:00 – 20:00 Uhr zu einem „Briefmarathon“ ins Amnesty Büro in der Heerstr. 30, 53111 Bonn ein. Die Veranstaltung ist Teil einer internationalen Aktion, die weltweit um den Tag der Menschenrechte am 10. Dezember stattfindet. Zu 9 ausgewählten Fällen liegen Briefe zum Unterschreiben im Amnesty Büro aus.

Es geht bspw. um Geraldine Chacón, die für ihre Menschenrechtsarbeit und ihr Engagement für Jugendliche in den Armenvierteln in Caracas, Venezuela von den Behörden schikaniert wird und bereits unter miserablen Bedingungen inhaftiert wurde. Ein Schicksal, was sie jederzeit wieder erleiden könnte.

So wie sie, sind viele andere Menschen täglich Bedrohungen und Einschüchterungen ausgesetzt, nur weil sie sich friedlich für die Menschenrechte in ihren Ländern einsetzen. Die weltweite Amnesty Aktion, die 2017 5,5 Millionen Briefe zusammenbrachte, zeigt regelmäßig Erfolge. So kam im April der Menschenrechtsaktivist Mahadine aus dem Tschad frei, dem eine lebenslange Freiheitsstrafe wegen der Kritik an der Regierung drohte. Sein Fall war Teil des Briefmarathons 2017. Wir freuen uns auf euch!!

Mehr Informationen: http://www.briefmarathon.de

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

29.11.2018

Amnesty bei LET’S TALK BEETHOVEN: 70 JAHRE MENSCHENRECHTE

am 12.12.2018 um 20 Uhr im Arp Museum

Anlässlich des 70. Geburtstags der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte und in Vorbereitung auf Beethovens 248. Geburtstag veranstaltet die Johannes-Wasmuth-Gesellschaft e.V. zusammen mit der Beethoven Academy und unterstützt von Amnesty International einen Konzertabend mit Fokus auf die Menschenrechte. Die Veranstaltung im Arp Museum (Bahnhof Rolandseck, Hans-Arp-Allee 1, 53424 Remagen) beginnt um 20:00 Uhr.

Neben einem Grußwort von Gabriele Stein, der Vorstandssprecherin von Amnesty International, gibt es passend zum 70. Geburtstag der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte die Uraufführung des Auftragswerkes der Beethoven Academy „The Declaration of the Human Rights“, ein Gemeinschaftswerk von Komponisten*innen aus verschiedenen Ländern.

Zudem gibt es einen Vortrag zum Thema Menschenrechte von Dr. Friedwald Lübbert, Vizepräsident des Deutschen Anwaltvereins und Vorsitzender dessen Menschenrechtsausschusses.

Der Amnesty Bezirk Bonn-Koblenz wird mit einem Infostand vertreten sein und freut sich auf Euer/Ihr Interesse.

Weitere Informationen: http://www.beethovenacademy.org/70-jahre-menschenrechte/

Weiterlesen...

Allgemeine Erklärung der Menschenrechte

08.11.2018

Aktionen zum Internationalen Tag der Menschenrechte am und um den 10.12.2018

Am 10. Dezember 2018 feiert die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte ihren 70ten Geburtstag. An und um den 10. Dezember - dem Internationalen Tag der Menschenrechte - wird es verschiedene Aktionen im Amnesty Bezirk Bonn-Koblenz geben. Hierzu in Kürze mehr.

Weiterlesen...

Allgemeine Erklärung der Menschenrechte auf dem Bonner Münsterplatz

17.06.2018

Woche der Menschenrechte in Bonn: Die XXL-Statue der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte zu Gast auf dem Münsterplatz 19.-27.6.2018

Am 19.-27. Juni 2018 wird die XXL-Statue der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte (AEMR) von Amnesty auf dem Bonner Münsterplatz zu sehen sein. Grund hierfür ist, dass in diesem Jahr die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte ihren 70ten Geburtstag feiert.

Um die Aufmerksamkeit sowohl auf die Statue als auch auf die AEMR zu lenken, wird der Amnesty Bezirk Bonn-Koblenz zwischen dem 20.-26. Juni verschiedene Aktionen rund um die Statue durchführen.

Am 20. Juni wird die Statue zunächst verhüllen, um diese dann öffentlichkeitswirksam am 21. Juni zu enthüllen. Begleitet wird die Enthüllung von einem Vortrag, der die Bedeutung der Menschenrechte hervorhebt.

An den anderen Tagen finden weitere Aktionen statt. Hierbei werden u.a. kleine Heftchen der AEMR und weitere Materialien rund um 70 Jahre AEMR verteilt. Und es gibt natürlich Petitionen zu unterschreiben.

Am 26. Juni findet dann die abschließende Aktion mit einem Vortrag um 19:30 Uhr neben der XXL-AEMR Statue statt.

Wir laden Sie/Euch herzlich ein, die Statue zu besichtigen und sich über die Amnesty-Arbeit und die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte zu informieren!

Weiterlesen...

Gegen die Todesstrafe

25.04.2018

DER LETZTE HENKER IN EUROPA: Todesstrafe in Belarus

Am Mittwoch, 25. April 2018 um 19:00 Uhr veranstalten wir im Hörsaal 17 der Uni Bonn (Regine-Pacis-Weg 5, 53113 Bonn) eine Veranstaltung zum Thema 'Todesstrafe in Belarus'.

Wir freuen uns, zwei Menschenrechtsaktivisten in Bonn begrüßen zu dürfen. Die seltenen Gäste kommen aus Belarus (Weißrussland), dem letzten Land in Europa, das die Todesstrafe noch anwendet.

Es sind Frau Aliaksandra Yakavitskaya, deren Vater 2016 hingerichtet wurde, und Herr Andrei Paluda, Mitglied der Menschenrechtsorganisation Viasna und Koordinator der Kampagne „Menschenrechtsverteidiger gegen die Todesstrafe in Belarus“.

Nach einem kurzen Überblick über die weltweite Situation der Todesstrafe werden die beiden Menschenrechtsaktivisten sehr eindrücklich und aus erster Hand von ihren Erlebnissen und Erfahrungen berichten. Außerdem planen wir ausreichend Zeit für Ihre und Eure Fragen und Diskussionsbeiträge ein.

Wann? Mittwoch, den 25. April 2018, um 19:00 Uhr

Wo? Universität Bonn, Hörsaal 17, Regina-Pacis-Weg 5, 53113 Bonn

Wer? Eine Veranstaltung von Amnesty International, Bezirk Bonn / Koblenz, Hochschulgruppe Bonn und Themenkoordinationsgruppe gegen die Todesstrafe

Die Veranstaltung wird ins Deutsche übersetzt. Der Eintritt ist frei.

Wir freuen uns auf Ihre und Eure Teilnahme und einen regen Austausch!

Weiterlesen...

Ältere Beiträge finden Sie in unserem Archiv.